klein
2017 2016 2013
Sitemap Tourenbuch 2009 Tourenbuch 2010 Tourenbuch 2011 Tourenbuch 2012
 


Schießeck, 7-Gipfeltour ums Lachtal
Lachtal, Roßalm, 1894 m, Knappenstein, Schießeck, 2275 m, Grillerlucke, Hoher Zinken, 2222 m, Niederer Zinken, Kleiner Zinken, 2135 m, Schönberg, 1943 m, Lachtal

Schiegebiete besuche ich normalerweise selten. Erstens mag ich die Massen nicht die sich da auf engsten Raum herumtreiben. Andererseits komme ich mir als Schneeschuhgeher unter lauter Schifahrern deplaziert vor. Im Lachtal ist der Schibetrieb eingestellt. Da kann ich dann auch herkommen. Der Schnee geht noch bis zum Parkplatz, daher sind auch noch eine größere Anzahl an Schitourengehern unterwegs.

Schießeck

An der Kapelle vorbei gehe ich mit den Schneeschuhen auf dem Rucksack auf der Straße nach Westen.

Schießeck

Die Schifahrer sind gleich auf der Piste und dann weiter in Richtung großes Lachtal gegangen. Ich gehe über die Wiese nach links, denn ich will über die Roßalm aufsteigen. Einfach deshalb weil ich lieber oben am Bergrücken als unten im Graben gehe.

Schießeck

Direkt im Wald ist es sehr mühsam hinaufzusteigen. Hier ist es schon einfacher. Nicht zu steil und die Unterlage ist fest und sehr schön zu begehen.

Schießeck

Immer am Zaun entlang geht es zwischendurch auch etwas bergab. Da vorne ist schon mein erstes Gipfelkreuz zu sehen.

Schießeck

Es steht auf der Roßalm in 1894 m Höhe.

Schießeck

Über sanft geneigte Almwiesen geht es weiter hinauf bis plötzlich steile Felsen aus dem Wiesenboden aufragen. Das ist der Knappenstein und oben ist ein kleines Kreuz. Das schaut hier unerreichbar aus, aber ...

Schießeck

... von der anderen Seite komme ich doch einfach hinauf.

Schießeck

Bis hinauf auf den 2275 m hoen Punkt des Schießeck zieht es sich dann doch noch recht. Dazu kommt ein eisiger, stürmischer Wind.

Schießeck

Vom Gipfel geht es etwas bergab in eine Senke. Da steht so etwas ähnliches wie ein Kreuz. Vielleicht ist das aber auch nur eine Stacheldrahthalterung. Das Gipfelkreuz ist erst auf dem etwas niedrigeren Vorgipfel, oder sagt man da Nachgipfel, wenn man von dieser Seite kommt?

Schießeck

Natürlich muss ich hier mein Gipfelselfie machen. Das ist schwierig weil ein stürmischer, eisiger Wind weht. Das Stativ verstecke ich hinter dem Rucksack und den fixiere ich mit den Stöcken damit er nicht weggeblasen wird. Meine Kapuze muss ich auch festhalten.

Schießeck

Schnell wieder runter und weiter am bergrücken. Der Wind ist etwas schwächer aber immer noch kräftig. Der Blick geht zu der langen Kette der Seckauer Alpen.

Schießeck

Mein nächstes Ziel ist erreicht, der Hohe Zinken, 2222 m. Es ist immer noch windig.

Schießeck

Natürlich hier noch ein Rückblick zum Schießeck.

Schießeck

Und hier schon das nächste Gipfelkreuz auf dem naheliegenden Niederen Zinken.

Schießeck

Es ist eine gipfelkreuzreiche Wanderung heute. Dieses hier steht auf einigen Felsen kurz vor dem Kleinen Zinken, denn dort ist ...

Schießeck

... nur ein Steinhaufen. Das improvisierte Kreuz aus alten Zaunlatten hat schon der Wind umgeworfen.

Schießeck

Das kleine Kreuz steht auf den Felsen links im Bild. In der rechten Bildhälfte sieht man den Niederen und den Hohen Zinken. Danach gehe ich bei der Tanzstattkapelle vorbei noch über den Schönberg. Da stehen Windräder und eine Seilbahnstation oben, die mir kein eigenes Gipfelbild wert sind. Über die Piste und später Forststraße komme ich bequem zum Parkplatz im Lachtal zurück.

Schießeck

Meine heutige Wanderung auf der KOMPASS Karte Steiermark eingezeichnet. Ich bin 16,8 km weit gegangen,
habe über 700 hm bewältigt und dafür 5,5 Stunden inklusive Pausen benötigt.

Schießeck

vorige Tour: Spirzinger Flag Counter nächste Tour: Greim