klein
2017 2016 2013
Sitemap Tourenbuch 2009 Tourenbuch 2010 Tourenbuch 2011 Tourenbuch 2012
 


Hörneggele, Karbacher Berg und Hoher Mann
St. Magdalena im Gsies, Ragotzalm, Hörneckele (Hörneggele) 2127 m, Karbacher Berg (Fellhorn), 2518 m, Hoher Mann, 2593 m, Pfinnalm, St. Magdalena

Eine Woche im Tauferer Ahrntal ist einfach zu wenig. Ich war zwar bereits zum dritten Mal dort wandern, aber es gibt immer noch unzählige Möglichkeiten. Ich bin mir sicher dass ich nicht das letze Mal im Ahrntal war. Diesmal bin ich bereits wieder auf der Heimfahrt, aber nicht ohne unterwegs noch einen Halt zu machen um eine Abschlußwanderung zu machen. Ich fahre hinein ins Gsiesertal so weit es erlaubt ist.

In St.Magdalena im Gsies gibt es Parkplätze für die man noch nicht zahlen muss. Der Anfang meiner Wanderung geht zu dieser Häusergruppe oberhalb des Ortes.

Hoher Mann

Dort ist die Markierung etwas unklar. Mit Hilfe des GPS und teilweise weglos im Wald finde ich den Panoramaweg 52 der den Hang quert und vorbei an der Pramstallalm zur ...

Hoher Mann

... Ragötzenalm führt. Hier oben ist das Gras schon braun. Der nahende Herbst ist deutlich zu spüren.

Hoher Mann

Das Kreuz steht gleich oberhalb der Hütte. Ein schöner Aussichtspunkt aber es ist kein Gipfelkreuz.

Hoher Mann

Da geht es dann später hinauf auf den Karbacher Berg der auch Fellhorn heißt, aber vorher will ich noch zum Cornetto.

Hoher Mann

Auf den weiten Almflächen stehen plötzlich drei Kühe. Hat man die vergessen? Ich dachte die wären alle schon unten in den Ställen.

Hoher Mann

Auf dem Cornetto steht ein großes Gipfelkreuz. Der Gipfel heißt auf deutsch Hörneckele, oder auch Hörneggele.

Hoher Mann

Auf der Bank neben dem Gipfelkreuz hat man einen herrlichen Blick ins Gsiesertal. Zwei sehr junge Leute und ein etwas weniger junger Mann kommen im Eiltempo herauf. Es ist der Trainer und zwei seiner Schützlinge aus dem nationalen Langlaufteam. Sie trainieren Kondition für die winterlichen Langlaufbewerbe.

Hoher Mann

Das ist mein Weg zum Karbacher Berg. Sanft geneigte Wiesen sind sehr genußvoll zu begehen.

Hoher Mann

Es gibt einzelne Wegspuren und ab und zu eine Markierung, aber hier kann man ja überall gehen. Der Blick zurück zeigt das dunkle Spitzerl des Cornetto.

Hoher Mann

Bis zum Gipfel zieht es sich dann doch etwas, aber dann ist es vollbracht. Ich stehe auf dem Gipfel des ...

Hoher Mann

... Karbacher Bergs (Fellhorn). Hinter mir ist schon der Hohe Mann zu sehen.

Hoher Mann

Aber zuerst geht es kurz aber steil hinunter in den Sattel bevor ich wieder ansteigen kann.

Hoher Mann

Rückblick auf den Abstieg vom Karbacher Berg.

Hoher Mann

Auf dem Hohen Mann gibt es ein recht neues und schönes Gipfelkreuz. Bilder davon im Netz waren der Grund meines Besuches hier.

Hoher Mann

Rundum sind viele schöne Wanderberge. Ich tue mir schwer sie zu erkennen. Das da hinten könnte die Riepenspitze sein. Da war ich sogar schon oben, allerdings von der Osttiroler Seite.

Hoher Mann

Sehr schöne Wandermöglichkeiten sehe ich auch hier. Vielleicht sollte ich mal eine Wanderwoche im Gsiesertal einplanen?

Hoher Mann

Ich tue mir trotz uDeuschle schwer die Berge richtig zu benennen. Höllenstein bis zur Roten Wand und weiter ...

Hoher Mann

... zur Regelspitze.

Hoher Mann

Dann geht es wieder hinunter nach St.Magdalena ins schöne Gsiesertal.

Hoher Mann

Oberhalb der Pfinnalm ein Blick zurück zum Hohen Mann (links)

Hoher Mann

Schade dass ich schon fahren muss, aber ich komme wieder ...

Hoher Mann

... hier her ins wunderschöne Gsiesertal.

Hoher Mann

Meine heutige Wanderung auf der KOMPASS Karte Salzburg eingezeichnet. Ich bin 14,8 km weit gegangen, habe 1200 hm bewältigt und dafür 7 Stunden inklusive Pausen benötigt.

Hoher Mann

vorige Tour: Schientalkopf Flag Counter vornächste Tour: Glingspitze, Weißgrubenkopf