klein
2017 2016 2013
Sitemap Tourenbuch 2009 Tourenbuch 2010 Tourenbuch 2011 Tourenbuch 2012
 


Erkundungstour zur Viehbergalm
Lend, Öfen, Rahnstube, Viehbergalm, retour

In der Nacht hat wieder geschneit. Ich weiß noch nicht wie viel und was deshalb möglich ist. Heute ist mir auch nicht nach einer anstrengenden weiten Schneestapferei, aber etwas Luftschnappen sollte schon möglich sein. Gleich hinter Gröbming beginnt der Weg durch die Öfen. Ich packe meine Schneeschuhe auf den Rucksack und gehe los.

Schnee liegt bis ins Tal. Die steile Straße weist nur eine Fahrzeugspur auf. Die Wildfütterung ist schon angefahren worden.

Viehbergalm

Kurz nach der Rahnstube endet die Spur. Ich steige in die Schneeschuhe und folge einer einzelnen Schneeschugeherspur. Jemand ist da heute schon raufgegangen.

Viehbergalm

Auf der Viehbergalm liegt einiges an Schnee.

Viehbergalm

Die Dächer müssen sehr stabil gebaut sein, wenn sie dieser Last standhalten sollen.

Viehbergalm

Waldemar ist schon in der Hütte, hat eingeheizt und ist gerade dabei Tee zu kochen. Ich werde eingeladen und zum Tee gibt es auch Kekse und nette Gespräche..

Viehbergalm

Später kommt noch ein Schitourengeher rauf und so sitzen wir zu dritt in der gemütlichen Hütte.

Viehbergalm

So vergeht die Zeit und die Lust sich noch weiter im Schnee rauf zu plagen hält sich in engen Grenzen. Ich gehe wieder zurück.

Viehbergalm

Über dem Stoderzinken steht die Sonne schon tief. Heute war es eine kurze, aber sehr nette Wanderung. Gerade richtig um sich an den Winter zu gewöhnen.

Viehbergalm

Die heutige Wanderung ist 9 km weit und es sind ca. 500 hm zu überwinden.

vorige Tour: Anninger Flag Counter nächste Tour: Stoderzinken